Peter Kaminski

weitere Konsolidierung der Potsdamer Finanzen unter Priorisierung der sozialen Notwendigkeiten (Kitas, Schulen Kultur) ist notwendig, für den Erhalt und Ausbau der Lebensqualität in den Ortsteilen, Fortführung und Qualifizierung des Bürgerhaushaltes

Jahrgang: 1956
Verheiratet, drei erwachsenen Kinder,
Betriebsrat und Angestelter eines großen Internetproviders
Interessen: Bergsteigen, Radfahren, Video und Fotografie, Computer

  • stellvertretender Fraktionsvorsitzender
  • stellv. Mitglied im Hauptausschuss

E-Mail: kami@peter-kaminski.de

Anfragen und Anträge

2. März 2016 Anfragen/Peter Kaminski/Verkehr/ÖPNV

Anfrage 16/SVV/0134 (18. SVV): ÖPNV Groß Glienicke

Die Vermarktung der Waldsiedlung in Groß Glienicke funktioniert immer besser, ein großer Teil der Grundstücke ist verkauft. Somit ist ein Ansteigen der Zahl der Bewohner in den nächsten Jahren absehbar. Zuzüglich der Flüchtlinge im Haus 5 wird die Zahl der potentiellen Fahrgäste für den ÖPNV deutlich steigen. Ich frage den Oberbürgermeister: Wie... Mehr...

 
2. März 2016 Anfragen/Peter Kaminski/Verwaltung

Anfrage 16/SVV/0135 (18. SVV): Uferbeauftragte/r der Landeshauptstadt Potsdam

Die Uferbeauftrage der Landeshauptstadt Potsdam wird ihre Tätigkeit in der Stadtverwaltung beenden. Ich frage den Oberbürgermeister: Wann wird die Stelle wieder besetzt? Mehr...

 
9. Juli 2014 Recht/Sicherheit/Ordnung/Umwelt/Finanzen/Liegenschaften/Anfragen/Peter Kaminski

Anfrage 14_0684 (2. SVV): Stand der Enteignungsverfahren am Groß Glienicker See

Nach meinem Kenntnisstand laufen die Anhörungen im Enteignungsverfahren. Nach dem Ausscheiden des bisherigen Projektleiters Dr. Klosa aus der Stadtverwaltung habe ich den Eindruck, dass es im Verfahren nicht weiter geht. Auch sollen wichtige Stellungnahmen des UNB fehlen. Ich frage den Oberbürgermeister: Wie ist der Stand der... Mehr...

 

Treffer 1 bis 3 von 13