Zur Zeit wird gefiltert nach: Verkehr/ÖPNV

22. Mai 2018

Anfrage 18/SVV/0390: Verkehrssicherheit in der Waldstadt II

Die MBS Potsdam hat in der Saarmunder Straße für ihre Mitarbeiter ein Parkhaus errichtet, das nicht öffentlich genutzt werden darf.

Die Saarmunder Straße ist vor dem Gebäude des Verwaltungssitzes zwischen dem Abschnitt der Zufahrt Am Moosfenn und der Zufahrt Am Teufelssee auf beiden Straßenseiten  zugeparkt. Entgegenkommende Fahrzeuge  zwischen den genannten Zufahrten, die in die Saarmunder Straße einfahren, haben keine Möglichkeit, dem Gegenverkehr auszuweichen.  Daraus ergibt sich eine Gefahr für Leib und Leben der Verkehrsteilnehmenden. Die Parksituation für die Kunden der MBS hat sich seit dem Bau des Parkhauses massiv verschlechtert. Vor dem Eingang gibt es keine Kundenparkplätze mehr. Für Rollstuhlfahrer, Personen mit Kinderwagen ist ein Wechseln der Straßenseite vor der MBS unmöglich. Es gibt keine Bordsteinabsenkungen. Ein behindertengerechter Zugang ist nicht vorhanden.

 

Ich frage den Oberbürgermeister:

1. Bis wann kann die  Verkehrssicherheit in dem genannten Abschnitt der Saarmunder

    Straße wieder hergestellt werden?

2. Besteht die Möglichkeit, wieder Kundenparkplätze einzurichten?

3. Besteht die Möglichkeit, den Eingang zur MBS barrierefrei zu gestalten und

    Bordsteinabsenkungen  vorzunehmen?

4. Bis wann können die Maßnahmen umgesetzt werden?