31. Januar 2018

Antrag 18/SVV/0056 (37. SVV): Bessere Bedingungen Potsdamer Tafel

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird gebeten, in der kalten Jahreszeit erleichterte Bedingungen für die Gäste der Potsdamer Tafel zu schaffen, um die langen Wartezeiten im Freien zu überbrücken.

Das Problem könnte zum Beispiel durch die temporäre Aufstellung eines Wärmezeltes, ein Vordach oder andere Formen gelöst werden.

Die verantwortlichen Mitarbeiter der Potsdamer Tafel werden bei dem Finden der Lösung mit einbezogen.

Dem Hauptausschuss ist im Februar 2018 zu berichten.

 

Begründung:

Aufgrund der niedrigen Temperaturen sind die zum Teil sehr langen Wartezeiten im Freien für die Gäste der Ausgabestelle der Potsdamer Tafel in der Drewitzer Straße eine erhebliche Belastung. Da die Räume der Tafel es nicht zulassen, gleichzeitig viele Besucher im Gebäude aufzunehmen, soll geprüft werden, ob das Problem zum Beispiel mit dem Aufstellen eines Wärmezeltes gelöst werden könnte.