30. Juli 2012 Moritz Kirchner, OV Potsdamer Mitte & Sascha Krämer, Kreisvorsitzender

Bebauung muss auch im Bornstedter Feld weitergehen

Das Interesse des Bürgerforums Potsdam Nord am Erhalt der Grünflächen und der Ruhe, und damit einhergehend die Forderung auf den Verzicht weiterer Bebauung ist verständlich. Das Problem ist nur, dass es kein ausschließliches Anliegen des Potsdamer Nordens ist. Denn gerade angesichts der angespannten Wohnungs- und Mietsituation geht dieses Thema... Mehr...

 
30. Juli 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender & Moritz Kirchner, Mitglied des Kreisvorstandes

LINKE für weiteres „Sub’n’Youth Culture Festival“

Das „Sub’n’Youth Culture Festival“ am vergangenen Wochenende war ein schönes Event und eine (sub)-kulturelle Bereicherung der Stadt Potsdam. Entgegen normalen kommerziellen Festivals ist es gelungen, politische Bildung, Unterhaltung und fröhliche Geselligkeit zu vereinen. Daher erklären Sascha Krämer, Kreisvorsitzender der LINKEN und Moritz... Mehr...

 
20. Juli 2012 Ronny Besançon, Mitglied des Kreisvorstandes Potsdam

FDP versteht nicht, was auf dem Spiel steht

Zum Vorstoß der FDP, das Gebäude des Archiv e.V. in der Leipziger Straße zu verkaufen, erklärt Ronny Besançon, Mitglied des Kreisvorstandes Potsdam der Partei DIE LINKE.: "Herr von Osten-Sacken übersieht bei seinem Vorschlag eine Reihe fundamentaler Fakten und denkt nur im Schema von Verwertungsinteressen. Der Archiv e.V. macht seit 1997... Mehr...

 
20. Juli 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender

CDU: Auf dem Weg ins Abseits

Die CDU hat erneut unter Beweis gestellt, dass sie kein Interesse an gestaltender Politik hat. 18 Millionen Euro für einen historischen "Exerzierplatz", das ist nicht nur nicht der richtige Weg, es ist in Zeiten knapper kommunaler Haushalten, bei Sozial-, Bildungs- und Kulturkürzungen, ein politisches Unding und ein Schlag ins Gesicht... Mehr...

 
19. Juli 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender DIE LINKE.Potsdam

Gemeinsam für ein tolerantes Potsdam

DIE LINKE Potsdam begrüßt und unterstützt die Aktion des Bündnisses Potsdam bekennt Farbe. Gemeinsam wollen wir dafür sorgen das am 15.9. und auch darüber hinaus Potsdam nazifrei! bleibt.Potsdam hat den Nazis in den letzten Jahren schon häufig die Stirn geboten. Es gilt erneut Farbe zu bekennen. Wir wollen gemeinsam zeigen, das Potsdam... Mehr...

 
11. Juli 2012 Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg, Fraktionsvorsitzender

Voraussetzungen für zügige Nachbesetzung des Fachbereiches Kinder, Jugend und Familien schaffen

Zum überraschenden Wechsel des Amtsleiters für Kinder, Jugend und Familien, Herrn Norbert Schweers, zum Evangelischen Jugend- und Fürsorgewerk erklärt Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg, Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE in der Potsdamer Stadtverordnetenversammlung: Voraussetzungen für zügige Nachbesetzung des Fachbereiches Kinder, Jugend... Mehr...

 
6. Juli 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender

Demokratie lebt vom Widerstreit der Meinungen

Kultivieren sie den Garten ihrer Eigenschaften, Frau Reiche. Der Beitrag von Frau Reiche ist recht armselig. Ihr fragwürdiges demokratisches Grundverständnis läuft dahin hinaus, die LINKE hat Schuld, immer und überall. Bevor Frau Reiche die Politik andere Parteien kritisiert, sollte sie sich fragen, warum die CDU in Potsdam zu gut wie keine Rolle... Mehr...

 
4. Juli 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender

Der Fall von ACTA ist ein Sieg der Demokratie

EU-Parlament stoppt Acta endgültig. Die Entscheidung fiel deutlicher aus als erwartet: Nur 39 Stimmen gab es für Acta, 478 dagegen. 165 Abgeordnete enthielten sich. Im Fall ACTA hat die Demokratie über Lobbyinteressen gesiegt. DIE LINKE freut sich, dass einem breiten Bündnis aus Bewegungen und Mitte-Links-Parteien dieser Erfolg gelungen ist.... Mehr...

 
3. Juli 2012 Anita Tack, Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete

Endlich Sachlichkeit bei der Suche nach dem geeigneten Standort für eine Kunsthalle

Zur Standortdiskussion für eine Kunsthalle in Potsdam erklärt die Potsdamer Landtagsabgeordnete und Stadtverordnete Anita Tack (DIE LINKE):   Endlich Sachlichkeit bei der Suche nach dem geeigneten Standort für eine Kunsthalle Ich unterstütze ausdrücklich die differenzierte Sicht der Stadtplaner und Architekten Professor Braum und Kulka,... Mehr...