28. September 2012 Sascha Krämer

Im Gespräch bleiben

Am gestrigen Abend schloss die LINKE.Potsdam die erste Runde ihrer öffentliche Reihe „DIE LINKE trifft …“ mit einem Gespräch mit SPD-Unterbezirksvorsitzenden, Mike Schubert ab. Zuvor waren bereits die Piraten, die Andere, die FDP. DKP und BÜNDNIS 90/Die Grünen Gast zu Gast in der Potsdamer Dortustraße. Die CDU verweigerte sich dem Dialog, da es... Mehr...

 
23. September 2012

Fairer Wettstreit statt Abstimmungsniederlage

In den Potsdamer Neuesten Nachrichten war zu lesen, dass die Entscheidung des Kreisvorstandes zugunsten von Norbert Müller eine politische Niederlage des Kreisvorsitzenden Sascha Krämer war. Dem ist mitnichten so. Beide Kandidaten, Stefan Wollenberg und Norbert Müller, haben ihre Vorzüge, aber einer hat letztlich den Kreisvorstand stärker... Mehr...

 
23. September 2012 Norbert Müller, Bewerber der LINKEN für den Bundestagswahlkreis 61

Konsequente Regulierung kann auch Zerschlagung bedeuten

Die SPD macht immer mehr Vorschläge zur Regulierung des Bankensektors. Insbesondere Sigmar Gabriel und ausgerechnet Peer Steinbrück überbieten sich mit Vorschlägen zur Regulierung. Jedoch verkennen sowohl SPD als auch die Bundesregierung, dass es schon vor der Krise gravierende Regulierungsdefizite gab und die Risiken und Boni aus dem Ruder... Mehr...

 
18. September 2012 Moritz Kirchner, Mitglied des Kreisvorstandes

Keine nachträgliche Delegitimierung von Zivilcourage

In Potsdam stellte sich ein breites Bündnis den Neonazis entgegen. Dieses Bündnis umfasste Parteien, Gewerkschaften, Verbände und zahlreiche Menschen.Dies ist erfreulich, ebenso die Solidarität, die Potsdam aus vielen anderen Städten im Kampf gegen Rechts zuteil wurde. Es gelang in vorbildlicher Weise, den Neofaschisten im Wortsinne keinen... Mehr...

 
18. September 2012 Sascha Krämer und Matthias Lack

Wagenhausburg muss bleiben

Der Kreisvorstand der Partei DIE LINKEN in Potsdam fordert die Stadtverordneten der Landeshauptstadt auf, der Empfehlung des Hauptausschusses zur Wagenhausburg Hermannswerder vom 12.09.2012 in der SVV nicht zu zu folgen, denn hierbei handelt es sich aus unserer Sicht um die empfohlene Zwangsverlegung der Wagenhausburg sowie die schrittweise... Mehr...

 
17. September 2012 Norbert Müller, Bewerber der LINKEN für den Bundestagswahlkreis 61

Bekämpfung von Niedriglöhnen ist bestes Rentenkonzept: Vorschläge von SPD und Union sind unzureichend und unaufrichtig

Bundesarbeitministerin Ursula von der Leyen hat plötzlich erkannt, dass drohende Altersarmut ein Thema von zunehmender Relevanz wird. Und auch die SPD hat ihr Konzept einer Solidarrente dargelegt. Dabei geht sie davon aus, dass bei 850 Euro das Rentenminimum nach 40 Beitragsjahren liegen soll. Wenn die Grundsicherung nicht ausreicht, soll es... Mehr...

 
14. September 2012 Christian Görke & Sascha Krämer

LINKE zeigt Gesicht

„POTSDAM NAZIFREI“ – unter diesem Motto wird morgen auch die Brandenburger LINKE beim 5. Fest für Toleranz in Potsdam gemeinsam mit vielen anderen ein Zeichen setzen. Dazu erklären der Fraktionsvorsitzende Christian Görke und Sascha Krämer, Vorsitzender DIE LINKE.Potsdam :LINKE zeigt GesichtGemeinsam mit vielen anderen Brandenburgern zeigen wir... Mehr...

 
6. September 2012 Sascha Krämer, Kreisvorsitzender & Moritz Kirchner, OV Potsdamer Mitte

Falsch verstandene Bürgerlichkeit

Die FDP und CDU fordern, für insgesamt 18 Millionen Euro das Mercure-Grundstück zu kaufen und das Hotel abzureißen. Dazu erklärt Moritz Kirchner, Ortsverbandsvorsitzender der Potsdamer Mitte: "Wahltaktisch ist dieser Vorschlag der so genannten bürgerlichen Parteien durchaus clever. Denn gerade in ihren, in Potsdam überschaubaren,... Mehr...

 
4. September 2012 Isabelle Vandré & Jan Eckhoff, Linksjugend ['solid] Brandenburg

Ludwigs Rechtspopulismus - CDU verweigert demokratische Auseinandersetzung

Am heutigen Dienstag, dem zweiten Tag der CDU Landtagsfraktionsklausurtagung suchten Linksjugend ['solid] und Jusos Brandenburg das Gespräch über die skandalösen Äußerungen der CDU Fraktions- und Landesvorsitzenden Saskia Ludwig."Es war uns nicht möglich unsere Kritik an dem untragbaren Gastbeitrag Ludwigs in der Jungen Freiheit vorzubringen,... Mehr...