29. April 2013

33,4 Prozent der Beschäftigten in Potsdam arbeiten zu Niedriglöhnen – LINKE fordert Mindestlohn von 10 Euro

Der hohe Anteil von Beschäftigten im Niedriglohnbereich in Potsdam ist ein Skandal.Ein flächendeckender gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von 10 Euro pro Stunde ist längst überfällig“, erklärt der Kreisvorsitzende der LINKEN in Potsdam, Sascha Krämer. Laut einer Anfrage der Fraktion der LINKEN im Bundestag bei der Bundesagentur für Arbeit liegt in... Mehr...

 
23. April 2013 DIE LINKE OV Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld

Falscher Zeitpunkt

Zum angekündigten Arbeitseinsatz der Potsdamer FDP am 1. Mai 2013 erklärt DIE LINKE Stern, Drewitz, Kirchsteigfeld:Schade, am 20. April hätten Vertreterinnen und Vertreter der FDP Potsdam DIE LINKE beim Frühjahrsputz im Stadtteil Am Stern tatkräftig unterstützen können. Die Kids des Kindertreff Am Stern hätten sich über ihre Beteiligung sicher... Mehr...

 
15. April 2013 Sebastian Walter & Sascha Krämer

„Mehr Demokratie wagen!“

Zu den Äußerungen des Generalsekretärs der SPD Brandenburg Klaus Ness, erklären die LINKE-Kreisvorsitzenden aus dem Barnim und Potsdam Sebastian Walter und Sascha Krämer:541 Stimmen fehlten Kornelia Wehlan zur Direktwahl als Landrätin in Teltow-Fläming. Das ist jenseits von Parteipolitik bitter und kein guter Tag für die Direkte Demokratie in... Mehr...

 
12. April 2013

Perspektivisch den fahrscheinlosen ÖPNV in Potsdam ins Auge

DIE LINKE unterstützt die Idee, den fahrscheinlosen ÖPNV in Potsdam perspektivisch ins Auge zu fassen. Die hier aktiven Parteien: Die Andere, Piraten, Grüne und Linke sollten dieses Thema gemeinsam in den Bügerhaushalt bringen und gemeinsam dafür werben.Die Vorteile eines fahrscheinfreien ÖPNV liegen auf der Hand: mehr Lebensqualität durch weniger... Mehr...

 
11. April 2013 Norbert Müller, Bundestagskandidat der LINKEN im Wahlkreis 61

Kein Atommüll nach Potsdam und Umgebung: Es gibt kein sicheres „Endlager“

Nach Angaben der MAZ könnten der Raum Potsdam, der Fläming und der Raum Brandenburg/Havel in der bundesweiten Suche nach einem Atommüllendlager in Betracht gezogen werden. Dazu Norbert Müller, Bundestagskandidat der LINKEN im Wahlkreis 61: „Es kann und darf keine „Endlagerung“ von hochradioaktiven Stoffen geben. Kein Mensch weiß heute, wie... Mehr...

 
7. April 2013 Norbert Müller, Bundestagskandidat der LINKEN

Deutschland sollte Entschädigungen zahlen

die griechische Tageszeitung "To Vima" veröffentlichte einen Expertenbericht der griechischen Regierung, nachdem Deutschland Reparationen für zerstörte griechische Infrastruktur sowie nicht zurückgezahlte Kredite während der Zeit der Besatzung Griechenlands durch die Wehrmacht zu zahlen habe. Offenkundig aber will die griechische... Mehr...