20. März 2017

Pulse of Europe - Potsdam

Wir wollen in den Straßen Europas sichtbar und hörbar sein.

Am 26. März 2017, 14 Uhr treffen wir uns zum 4. Mal in
Potsdam am Brandenburger Tor am Luisenplatz.

Wir wollen ein Zeichen setzen! Ein Zeichen, dass sich viele Menschen aktiv für den Erhalt eines demokratischen und rechtsstaatlichen, vereinten Europas einsetzen. Menschen, die die aktuellen (welt-)politischen Entwicklungen mit Sorge betrachten, aber dennoch nicht resignieren, sondern sie beeinflussen möchten.

Am 23. April 2017 findet die Präsidentenwahl in Frankreich statt, und am 24. September 2017 ist Bundestagswahl.

Wir wollen einen Beitrag dazu leisten, dass es auch danach noch ein vereintes, demokratisches Europa gibt - ein Europa, in dem die Achtung der Menschwürde, die Rechtsstaatlichkeit, freiheitliches Denken und Handeln, Toleranz und Respekt selbstverständliche Grundlage des Gemeinwesens sind!

Überzeugte Europäer und Demokraten müssen jetzt positive Energie aussenden, die den aktuellen Tendenzen entgegenwirkt. Der europäische Pulsschlag soll allenthalben wieder spürbar werden!

Wir sind überzeugt, dass die Mehrzahl der Menschen an die Grundidee der Europäischen Union und ihre Reformierbarkeit und Weiterentwicklung glaubt und sie nicht nationalistischen Tendenz opfern möchte. Es geht um nichts Geringeres als die Bewahrung eines Bündnisses zur Sicherung des Friedens und zur Gewährleistung von individueller Freiheit, Gerechtigkeit und Rechtssicherheit.

Leider sind in der Öffentlichkeit vor allem die destruktiven und zerstörerischen Stimmen zu hören! Deshalb: Lasst uns lauter und sichtbarer werden!

Und wir haben ein Ziel: Bis zu den Wahlen in Frankreich am 24. April möchten wir es schaffen, in ganz Europa sichtbar zu sein und die Europafreunde in Deutschland, Frankreich und möglichst allen Mitgliedsstaaten der EU zu mobilisieren.