26. Juli 2017

WikiLeaks - Film und Diskussion

Hollywood brachte Zeitgeschichte auf die Leinwand. Wir bringen die realen Akteure in den Kino-/Hörsaal. WikiLeaks schrieb Weltgeschichte und Daniel Domscheit-Berg, der die Leaking Plattform mit Julian Assange aufbaute, schrieb nach seinem Ausstieg darüber ein Buch: Inside WikiLeaks - der Ausgangsstoff für "Die Fünfte Gewalt", einen Hollywoodfilm mit Starbesetzung.

Seinem Gewissen verpflichtet, half der Transparenzaktivist unter abenteuerlichen Umständen bei der Veröffentlichung von Leaks zu Kriegsverbrechen, Korruption und Umweltgiften. Im Film spielt ihn Daniel Brühl, seine Frau, langjährige Aktivistin für transparente und partizipative Politik und Bundestagskandidatin für DIE LINKE, Anke Domscheit-Berg, wird von Oskar-Preisträgerin Alicia Vikander gespielt. Beide Protagonisten werden sich nach der Filmvorführung den Fragen des Publikums stellen - zum Film und zu den Personen.

Zuschauer*innen können aus erster Hand erfahren, wie nah der Film an den wahren Begebenheiten ist und über das Spannungsfeld von Geheimnissen und Transparenz in einer Demokratie diskutieren, auch mit Blick auf aktuelle Debatten zu Fehlentwicklungen in Militär und Geheimdiensten.  Mangelnde Transparenz führt fast zwangsläufig zu Missbrauch, auch deshalb fordert DIE LINKE.SDS mehr Informationsrechte für Bürger*innen über ein Transparenzgesetz für Politik und Verwaltung. Und wenn schon nicht die Abschaffung undemokratischer Geheimdienste durchsetzbar ist, so sollte doch wenigstens endlich eine auf mehr Transparenz basierende, effektive parlamentarische Kontrolle eingeführt werden und ein gesetzlicher Schutz für Whistleblower.

Uhrzeit: 18.00 - 21.00 Uhr

Ort: Universität Potsdam - Campus Griebnitzsee August-Bebel-Straße 89, 14482 Potsdam