Biosphäre - Ein Stadtteilzentrum für den Norden

Die Biosphäre ist ein wichtiger Identifikationspunkt für das Bornstedter Feld und eine der wenigen öffentlichen Einrichtungen im Stadtteil. Sie liegt zentral und verkehrsgünstig im Herzen des Potsdamer Nordens. Wie andere Quartiere Potsdams braucht auch das Bornstedter Feld einen öffentlichen Raum für vielfältige Aktivitäten, Veranstaltungen und Ideen der Bürgerschaft. Mit der Weiterentwicklung der Biosphäre zu einem Stadtteilzentrum könnte genau dieser Raum entstehen.

Dazu braucht es einen intelligenten Mix verschiedener Nutzungsformen, um das Haus dauerhaft wirtschaftlich betreiben zu können. Der Kern der Biosphäre sollte als touristische und naturwissenschaftliche Erlebnis- und Bildungseinrichtung mit einem neuen Betreiber weiterentwickelt werden. Dazu stellen wir uns unterschiedliche Kooperationen beispielsweise mit dem Naturkundemuseum, der Universität, dem Potsdamer Institut für Klimafolgenforschung (PIK) oder dem Institut für Nachhaltigkeit vor.

In den Nebenbereichen, wie dem heutigen Foyer, dem Verwaltungsbereich und den hinteren Anbauten könnten beispielsweise der dringend benötigte Jugendclub, eine Kita, ein Nachbarschaftscafé, ein Stadtteilkino und Veranstaltungsräume entstehen. Auch kleinere gewerbliche Nutzungen und gastronomische Angebote wären denkbar.Wir sehen die Biosphäre als attraktives Stadtteilzentrum mit vielfältigen Nutzungen im beliebten Volkspark.

Was halten Sie von dieser Idee, die Biosphäre dauerhaft zu erhalten und für den Stadtteil - als Stadtteilzentrum ür den Potsdamer Norden - zu entwickeln?