Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Sascha Krämer

Anfrage 19/SVV/1003 Zukunft des Extaviums II

Gemäß Beschluss der Stadtverordneten sollte für die Zuwendung der LHP an das Extavium für 2020 ein tragfähiges und nachhaltiges Konzept seitens Extavium vorgelegt werden. Dieses Konzept liegt dem Jugendamt seit dem 3. September 2019 elektronisch sowie seit dem 4. September 2019 in Papierform vor. In der Antwort auf meine Anfrage (19/SVV/0905) schreiben Sie: "Der erste Entwurf eines Betriebskonzeptes vom 15.08.2019 ist aus Sicht der Verwaltung nicht konkret und belastbar genug."

Ich frage den Oberbürgermeister:

  1. Wie sehen die nächsten Schritte der Verwaltung aus, damit ein verlässlicher Beginn der schrittweisen Auszahlung ab Januar 2020 erfolgen kann?
     
  2. Gibt es ein Bildungskonzept der LHP, welches dem Extavium zur Verfügung gestellt werden kann, sodass das Extavium ein darauf abgestimmtes Extaviums-Konzept erstellen kann, welches dann optimal anschlussfähig ist?
     
  3. Gibt es ein Konzept für die künftige Nutzung der Biosphäre, welches dem Extavium zur Verfügung gestellt werden kann, so dass das Extavium ein darauf abgestimmtes Extaviums-Konzept erstellen kann, welches dann optimal passend sein könnte in dem Sinne, dass das Extavium sein Angebot künftig in den Räumlichkeiten der Biosphäre offeriert?
     
  4. Welchen Fahrplan hat die LHP entwickelt oder möchte die LHP entwickeln, um die Finanzierung des Extaviums im Rahmen eines Haushaltstitels langfristige zu sichern?

Hier ist die Antwort auf die Anfrage.


Kleine Anfragen in der SVV