Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag 07_0751 (40. SVV): Synagogenbau

Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt begrüßt die klare Positionierung des Zentralrats der Juden ...

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Die Stadtverordnetenversammlung der Landeshauptstadt begrüßt die klare Positionierung des Zentralrats der Juden in Deutschland für den Bau einer Synagoge in Potsdam.Die Landeshauptstadt Potsdam unterstützt das Vorhaben mit allen ihr zur Verfügung stehenden Möglichkeiten mit der Zielstellung, parallel zum Landtagsneubau die Synagoge zu errichten und bis 2011 fertig zu stellen.Der Oberbürgermeister wird beauftragt, die erforderlichen Schritte einzuleiten und unter Nutzung seines Amtes Sponsoren zu werben.Der Hauptausschuss ist beginnend ab Dezember 2007 halbjährlich über den Stand zu informieren.


Begründung:
Der Bau der Synagoge sollte angesichts der vielen um Sponsoren werbenden Vorhaben aus städtischer Sicht höchste Priorität erhalten.

 

 


Kleine Anfragen in der SVV