Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag 08_0109 (44. SVV): Unabhängige Sozialberatungsstelle bei der PAGA

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung der PAGA eine „Unabhängige Sozialberatung“ im Haus der Arbeitsgemeinschaft zu schaffen. ...

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt, in enger Abstimmung mit der Geschäftsführung der PAGA eine „Unabhängige Sozialberatung“ im Haus der Arbeitsgemeinschaft zu schaffen.

Über das Ergebnis der Bemühungen ist die Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung im Mai 2008 zu informieren.

Begründung:
Zahlreiche Antragsteller (Erst- und Folgeanträge) haben im Zusammenhang mit der Betreuung durch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der PAGA auf Defizite in der konkreten fachlichen Beratung hingewiesen.
Oftmals geben die Mitarbeiter auf Grund der sich ständig ändernden Verordnungen im Zusammenhang mit dem Gesetz zur Grundsicherung für Arbeitssuchende nicht die richtigen Hinweise.
Eine ständige Aktualisierung des fachlichen Wissens wäre erforderlich, was aber aufgrund des für die Qualifizierung zur Verfügung stehenden Zeitbudgets für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht realisierbar ist. Dieses unverschuldete teilweise falsche Agieren der Mitarbeiter kann durch die Schaffung einer gesonderten Beratungsstelle ausgeglichen werden.

Dieser Antrag wurde abgelehnt!


Kleine Anfragen in der SVV