Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Antrag 15_0723 (15.SVV): Kostenlose Nutzung des ÖPNV mit der Ehrenamtskarte

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, wie die kostenlose Nutzung des ÖPNV für Inhaberinnen und Inhaber der Ehrenamtskarte ermöglicht werden kann. Ein Vorschlag, wie dieses Anliegen umgesetzt werden soll, ist der Stadtverordnetenversammlung in ihrer Sitzung am 27. Januar 2016 zu unterbreiten.

Begründung:

Ehrenamtliche mit großem zeitlichem Engagement erhalten eine Ehrenamtskarte. In Potsdam sind es nach Angabe der Verwaltung 257 Personen. Neben der öffentlichen Anerkennung und Danksagung für das geleistete Engagement können die Inhaber/-innen der Ehrenamtskarte auch verschiedene Vergünstigungen erhalten, wie zum Beispiel die kostenlose Nutzung des ÖPNV. Für die Ehrenamtskarteninhaber und -inhaberinnen der Landeshauptstadt Potsdam bietet sich das Jahresticket Potsdam AB der VIP Verkehrsbetriebe Potsdam GmbH an. Dieses ist mit jährlich 380,20 Euro zu beziffern. Das sind 97.711,40 € für 257 Personen pro Jahr, die aufgewendet werden müssten. Damit wird die Arbeit im Ehrenamt erleichtert und auch öffentlich aufgewertet. Das freiwillige Engagement ist in den vergangenen Jahren verstärkt in das Blickfeld von Politik und Gesellschaft gerückt. Es stellt auch zukünftig eine wichtige Stütze für den Zusammenhalt der Gesellschaft dar. In diesem Bewusstsein unterstützt die Stadt Potsdam die Entwicklung des freiwilligen Engagements auf lokaler Ebene.


Kleine Anfragen in der SVV