Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg

Antrag 19/SVV/1293 Prioritäten für Bahnunterführungen

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu untersuchen, an welchen Kreuzungspunkten der Bahn im Gebiet der Landeshauptstadt der Bau eine Unterführung erforderlich und sinnvoll wäre. Ausgehend davon soll eine Prioritätenliste erstellt werden, die eine Grundlage für die zügige Planung und Antragstellung bei Bund und Land ist.

Das Ergebnis der Untersuchungen ist der Stadtverordnetenversammlung im März 2020 vorzulegen.

Begründung:

Angesichts der zunehmenden Verkehrs-und Umweltprobleme ist eine Lösung für den Straßenverkehr an Kreuzungspunkten der Bahn immer wichtiger. Die Forderung nach Unterführungen an verkehrsintensiven Kreuzungen wie an den Bahnhöfen Medienstadt und  Rehbrücke, an der Drewitzer Straße und am Kuhforter Damm wird seit langem artikuliert, so insbesondere im Zusammenhang mit dem Bahnübergang am Bahnhof Medienstadt.

Dazu gibt es entsprechende Prüfaufträge der Stadtverordnetenversammlung.

Um schnell handlungsfähig zu sein und den Druck auf Bund und Land für eine wirksame Förderung zu erhöhen, sollte eine Untersuchung für das gesamte Stadtgebiet erfolgen, aus der eine belastbare Prioritätensetzung abgeleitet werden kann.


Kleine Anfragen in der SVV