Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Dr. Anja Günther

Antrag 19/SVV/1305 Parkraumsituation im Zentrum Ost entlasten

Die Stadtverordnetenversammlung möge beschließen:

Der Oberbürgermeister wird beauftragt zu prüfen, inwiefern die vom Landesbetrieb Straßenwesen genutzten Flächen unter der Nutheschnellstraße zwischen der Bahn und der Friedrich-List-Straße für eine begrenzte Zeit als Parkplätze genutzt werden können bzw. die Flächen dafür freigegeben werden kann.

Dem Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaft und Entwicklung im ländlichen Raum (SBWL) ist dazu in ihrer Sitzung im Januar 2020 zu berichten.

Begründung:
Im Zentrum Ost werden demnächst mehrere Bauvorhaben realisiert, in deren Folge zahlreiche Parkplätze wegfallen werden (u.a. Terrassenhaus, Turnhalle, Neubauten). Um die Wohnsituation für die betroffenen Anwohner*innen nicht zu verschlechtern, sollten für die Bauphase Parkplätze bereitgestellt werden. Hierdurch würde sich die Parkraumsituation während der Bauphase entspannen. Denkbar wären die Flächen unter der Nutheschnellstraße. Die Ein- und Ausfahrt kann über ein Schrankensystem gewährleistet werden. Darüber hinaus sollen weitere vorhandene Parkflächen, beispielsweise in der s.g. Nutheschlange, zur Nutzung als Ausweichparkflächen geprüft und ermöglicht werden.


Kleine Anfragen in der SVV