Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
cof

Dr. Sigrid Müller&Stefan Wollenberg, Fraktionsvorsitzende

Klare Perspektive für die Beschäftigten des Klinikums

Gemeinsam haben die Kooperationsfraktionen, LINKE, SPD und Grüne heute einen Antrag vorgestellt, mit dem die Rückkehr der Klinikgruppe „Ernst von Bergmann“ in den TVöD und den kommunalen Arbeitgeberverband zum 1.6.2020 umgesetzt werden soll. Dazu erklären die Fraktionsvorsitzenden der LINKEN in der Stadtverordnetenversammlung, Sigrid Müller und Stefan Wollenberg:

„DIE LINKE. Potsdam hat das Bürgerbegehren von Anfang an unterstützt. Viele unserer Mitglieder haben gemeinsam mit den Initiatoren aktiv Unterschriften gesammelt. Deswegen sind wir sehr froh, dass wir unsere Kooperationspartner SPD und Grüne überzeugen konnten, nun gemeinsam diesen Weg zu gehen. Damit setzen wir ein wichtiges Signal für die Beschäftigten am Klinikum und schaffen Klarheit in dieser lange umstrittenen Frage.“ Sagte Dr. Sigrid Müller heute vor dem Klinikum.

Wollenberg, der gleichzeitig auch Landesgeschäftsführer der Brandenburger LINKEN ist, ergänzte: „Die Rückkehr in den TVöD ist ein längst überfälliger Schritt. Ich hoffe sehr, dass er auch eine Signalwirkung für die anderen Krankenhausstandorte in Brandenburg entfalten kann. Eine Lehre aus der Corona-Krise muss es sein, das System der Krankenhausfinanzierung und des Gesundheitswesens insgesamt auf den Prüfstand zu stellen.“

Die anderen demokratischen Fraktionen der Stadtverordnetenversammlung sind zur Mitzeichnung eingeladen. Eine Beschlussfassung ist für die Stadtverordnetenversammlung am 06. Mai geplant.