Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Martina Trauth, OB Kandidatin

Linker Aufbruch in Frankfurt/Oder – ein gutes Omen für Potsdam

Am heutigen Tage wird René Wilke in Frankfurt an der Oder feierlich in das Amt des Oberbürgermeisters eingeführt. Hierzu erklärt Martina Trauth, die Oberbürgermeisterkandidatin der Potsdamer LINKEN:

„Ich beglückwünsche René Wilke zu seinem beachtlichen Wahlsieg, und wünsche ihm persönlich und politisch alles erdenklich Gute für die kommenden Aufgaben und Jahre. René Wilke hat gezeigt, dass Politik anders geht. Nämlich durch Beteiligung, einen Dialog auf Augenhöhe und oft auch direkt in den Wohnzimmern der Wählerinnen und Wähler, durch Transparenz des eigenen Handelns sowie eine klare Vision für die Stadt. Er hat völlig Recht, wenn er sagt: Frankfurt geht besser. Genau dieser politische Ansatz ist auch auf Potsdam übertragbar.

Denn angesichts mancher Arroganz der Macht, einer Bürgerbeteiligung in den Kinderschuhen und nicht immer für die Bürgerinnen und Bürger klaren Entscheidungen gilt auch in unserer Stadt: Potsdam geht besser. Insofern sehe ich den heutigen Amtsantritt René Wilkes als gutes Omen für die Oberbürgermeisterwahl in Potsdam im Herbst.