Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Programm und Kandidatenlisten beschlossen

Die Sonne meinte es gut mit der Potsdamer LINKEN an den beiden Februartagen, am 15. und 16. des Monats. Die Tagesordnung hielt demgegenüber reichlich Stress parat. Der Freitag (15.) hatte noch 11 Tagesordnungspunkte zu bieten. Hier ging es im Wesentlichen darum, das Kommunalwahlprogramm fest zu machen.

„Ein Potsdam mit allen für alle – sozial, gerecht und nachhaltig!“ – so die alles umfassende Überschrift. Ein anspruchsvolles Programm, das im Entwurf immerhin 36 Seiten umfasste, und das die ganze Breite des gesellschaftlichen Lebens in unserer Stadt berührte. Nach tiefgehender Debatte konnten die Genoss*innen das Kommunalwahlprogramm beschließen.

Mit den darin enthaltenen Ideen und Vorschlägen werden die LINKEN in die Diskussion mit der Stadtgesellschaft gehen. Schließlich will die Linkspartei an frühere Erfolge anknüpfen und auch aus dem diesjährigen Kommunalwahlkampf als Sieger hervorgehen. Die inhaltlichen Weichen dazu wurden gestellt. Sicherlich auch durch die auf der Versammlung beschlossene Fusion der Ortsverbände Mitte und Nord zu einem kämpfkräftigen Verband Mitte-Nord.

Am 2. Tag wurden dann in einem wahren Wahlmarathon die Kandidaten in den sechs Wahlkreisen für den Wahlkampf gewählt. Der Fraktionsvorsitzende der LINKEN im Stadtparlament, Dr. Hans-Jürgen Scharfenberg, konnte eine eindrucksvolle Bilanz der zurück liegenden fünf Jahre ziehen. Stolz verkündete er z. B., dass „unser Wahlslogan von 2014 eine Teil des Leitbildes der Stadt geworden“ ist – „Eine Stadt für alle“. „Wir haben das Ziel des sozialen Ausgleichs ebenfalls im Leitbild verankern können“, so Scharfenberg weiter. „Die Linksfraktion hat sich einen Ruf erarbeitet als stabile berechenbare Kraft mit einem hohen Gestaltungsanspruch. Wir stellen mit Birgit Müller die anerkannte und respektierte Vorsitzende der SVV. Karin Schröter als Vorsitzende des Kulturausschusses, Ralf Jäkel als Vorsitzender des wichtigen Bauausschusses füllen diese Verantwortung mit viel Engagement aus. Die Fraktion leistet eine harte Arbeit und dafür möchte ich unseren Stadtverordneten danken“, so Dr. Scharfenberg.

In ihren Vorstellungsreden bekundeten die Kandidaten für die diesjährige Kommunalwahl ihren Willen zum Erfolg der Linkspartei beizutragen. Abschließend wurden auch die Kandidaten für die Ortsbeiräte Fahrland, Neu Fahrland und Satzkorn gewählt.

Unser Programm für Potsdam: Ein Potsdam mit allen für alle - sozial gerecht und nachhaltig - finden Sie hier.

Unsere KandidatInnen für die Stadtverordnetenversammlung finden Sie hier.

Unsere KandidatInnen für die Ortsbeiräte finden Sie hier.


Ein Potsdam mit allen für alle - sozial gerecht und nachhaltig