Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen
Am 26. Mai wird gewählt: In welcher Stadt wollen wir leben?

Drei Wahlen stehen an in diesem Jahr in Brandenburg. Europa- und Kommunalwahl am 26. Mai, die Landtagswahl am 1. September. Und tatsächlich geht es um viel – um nicht weniger als die Frage: in welchem Land, in welcher Stadt wollen wir leben, wenn das Ergebnis feststeht?

Potsdam ist bunt, tolerant und weltoffen – das hat die Stadt schon oft bewiesen. Aber wir sind keine Insel – die gesellschaftlichen Entwicklungen machen nicht an den Stadtgrenzen halt. Und die Frage, die sich insbesondere bei der Europa- aber auch bei der Landtagswahl stellt, ist eine sehr grundlegende. Denn es stehen sich zwei gesellschaftliche Konzepte gegenüber. Eines, das Politik und Gesellschaft auf dem Rücken der Schwächsten und mit dem Recht des Stärkeren gestalten will, Menschen zu Angst und Misstrauen gegenüber anderen anhält, von Sicherheitslücken und Bedrohungslagen schwadroniert.

Auf der anderen Seite eines, das davon ausgeht, dass Menschen am besten miteinander etwas erreichen, dass die Verbesserung von Lebensbedingungen und Chancen am besten solidarisch gelingt, in dem jede*r seine Fähigkeiten und Talente in ein Gemeinwesen einbringt und sich als Teil der Gesellschaft verwirklichen kann. Potsdam hat im Kleinen oft gezeigt, dass es funktioniert. Trotzdem greifen auch hier Verdrängungs- und Ausschlussmechanismen. Dass durch steigende Mieten und Immobilienpreise auch in Potsdam Verdrängungsprozesse ablaufen, dass zunehmend das Geld zu bestimmen scheint, was in der Stadt passiert, macht vielen Menschen Angst, längst auch solchen, die nicht unmittelbar von Armut bedroht scheinen.

Die Kraft, die konsequent und auf allen Ebenen gegen diese Entwicklungen kämpft, die für eine solidarische, friedliche und gerechte Gesellschaft streitet – das ist DIE LINKE. Und mit Ihrer Wahlentscheidung für DIE LINKE. am 26. Mai können Sie ein starkes Zeichen setzen, in Potsdam und Europa!

Unser Programm für Potsdam: Ein Potsdam mit allen für alle - sozial gerecht und nachhaltig - finden Sie hier.

Unsere KandidatInnen für die Stadtverordnetenversammlung finden Sie hier.

Unsere KandidatInnen für die Ortsbeiräte finden Sie hier.